• Start
  • Aktuelles
  • Girls´Day und Boys´Day 2018 in MV: Mädchen und Jungen erkunden berufliche Chancen

Girls´Day und Boys´Day 2018 in MV: Mädchen und Jungen erkunden berufliche Chancen

Girls´Day und Boys´Day 2018 in MV:  Mädchen und Jungen erkunden berufliche Chancen

Gemeinsame Pressemitteilung
Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern e.V. und Deutscher Gewerkschaftsbund Bezirk Nord

Girls´Day und Boys´Day 2018 in MV:
Mädchen und Jungen erkunden berufliche Chancen

Schwerin, 17. Januar 2018 | Gemeinsame Pressemitteilung
Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern e.V. und Deutscher Gewerkschaftsbund Bezirk Nord


Girls´Day und Boys´Day 2018 in MV:
Mädchen und Jungen erkunden berufliche Chancen
Schwerin, 17. Januar 2018 | Am 26. April 2018 findet der bundesweite Girls´Day Mädchen-Zukunftstag statt, parallel erstmals in MV auch der Boys´Day. Er löst damit den zuvor durchgeführten JungsTag MV ab. Arbeitge-berverbände und Gewerkschaften rufen gemeinsam alle Unternehmen, Ein-richtungen, Schulen und Eltern im Land auf, sich an diesen Aktionstagen zur beruflichen Orientierung aktiv zu beteiligen.

Girls´Day und Boys´Day werden in Mecklenburg-Vorpommern nach bundesweitem Vorbild thematisch unter dem Motto „klischeefrei“ durchgeführt. Mäd-chen lernen Berufe kennen, die mehrheitlich von Männern ausgeübt werden, insbesondere Berufe und Studienrichtungen aus den MINT-Bereichen. Jungen dagegen erkunden Berufe, in denen eher Frauen tätig sind (Soziales, Pflege, Dienstleistung etc.), oder nehmen an pädagogischen Workshops zu Rollenbil-dern, Lebensplanung oder einem Kompetenztraining teil.
Unternehmen und Einrichtungen sind aufgerufen, ihre Türen zu öffnen, Mit-mach-Aktionen oder Begegnungen mit Auszubildenden und Mitarbeitenden zu ermöglichen und Mädchen und Jungen dabei zu unterstützen, ihre Talente zu entdecken. Dabei sollten die Veranstaltungen zum Girls´Day und zum Boys´Day entsprechend der jeweiligen Berufsfelder getrennt voneinander durchgeführt werden. Nur so können beide Aktionstage erfolgreich sein, sind doch Mädchen bzw. Jungen unter sich offener und trauen sich eher.

Mit einer zentralen Auftaktveranstaltung in der Kita „Anne Frank“ in Schwerin werden die Sozialpartner am 26. April den ersten Boys´Day in MV eröffnen.

Anmeldungen von Unternehmen und Einrichtungen sowie Mädchen und Jun-gen sind online unter www.girls-day.de bzw. www.boys-day.de oder per Fax möglich.

In Mecklenburg-Vorpommern werden Girls´Day und Boys´Day über ein Sozialpartnerschaftsprojekt der Vereinigung der Unternehmensverbände für Meck-lenburg-Vorpommern e.V. (VU) sowie des DGB Nord begleitet und sind Be-standteil des Projektes „BOGEN - Berufsorientierung Genderreflektiert I Nach-haltig“. Es wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. 

Die VU ist die Dachorganisation von derzeit 35 Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden in Mecklenburg-Vorpommern und zugleich Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) und Landesvereinigung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA).

Der DGB Bezirk Nord umfasst die Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklen-burg-Vorpommern. Die Gewerkschaften zählen in den drei Ländern zusammen rund 420.000 Mitglieder. Der DGB ist der Bund der Gewerkschaften. Gemeinsam vertreten der Bund und die Mitgliedsgewerkschaften die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Kontakt für Nachfragen zum Girls´Day:
Christiana Lemke
Bildungswerk der Wirtschaft
Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Tel.: 0395-430 77 19
Mobil: 0172-389 8010
Fax: 0395-430 77 11
E-Mail: lemke@bwmv.de

Rüdiger Dohse
DGB Bezirk Nord
Tel./Fax: 0385-75 87 092
Mobil: 0176-48 25 1957
E-Mail: rdohse.schwerin@dgb.eu

Kontakt für Nachfragen zum Boys´Day:
Christine Wunsch
Bildungswerk der Wirtschaft
Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Tel.: 0395-430 77 17
Mobil: 0174-692 6980
Fax: 0395-430 77 11
E-Mail: wunsch@bwmv.de

Monique Frähmke
DGB Bezirk Nord
Tel.: 0385-34358865
Mobil: 0173-231 4771
E-Mail: mfraehmke.schwerin@dgb.eu

Zurück