Pressebereich

Herzlich willkommen im Bereich für Presseinformationen und -​anfragen!

Die Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern e.V. (kurz: VU) ist der Dachverband von derzeit 48 Arbeitgeber-, Wirtschafts-, Fach- und Regionalverbänden.
Mit ihren über 5.300 Mitgliedern und gut 310.000 Beschäftigten vertritt die VU die Interessen der Arbeitgeber Mecklenburg-Vorpommern gegenüber der Politik in Land und Bund, den Verwaltungen sowie den Medien und der Öffentlichkeit.
Die VU ist die Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) und der Landesverband der Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände (BDA).

Ihre Ansprechpartner

Sven Müller

Sven Müller
Geschäftsführer
Press­esprech­er

+49 385 6356 - 142 +49 385 6356 - 151 mueller@vumv.de
Karin Kinzel

Karin Kinzel
Assistenz
GF Sven Müller

+49 385 6356 - 141 +49 385 6356 - 151 kinzel@vumv.de

Pressemitteilungen

Coronabedingter Anstieg der Arbeitslosigkeit setzt sich nicht fort

· weiterhin intensiv genutzte Kurzarbeit
· wichtige Unterstützungsmaßnahmen der Landesregierung helfen Arbeitsplätze zu sichern

Die Arbeitsmarktzahlen für Juli kommentiert heute Jens Matschenz, Geschäftsführer für Wirtschaft und Arbeit der Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern:

Jetzt die Chance ergreifen – Ausbildung sichert Zukunft

Gemeinsame Pressemitteilung

Bildungsministerin Bettina Martin hat die Jugendlichen im Land aufgerufen, sich jetzt auf einen Ausbildungsplatz zu bewerben. „Es gibt noch mehrere Tausend freie Ausbildungsplätze in Mecklenburg-Vorpommern. Trotz der Corona-Krise stehen die Betriebe im Land für Auszubildende bereit. Denn für sie ist es gerade jetzt sehr wichtig, gute Fachkräfte für die Zukunft auszubilden“, sagte Martin.

Corona vereint die Wirtschaft in MV

Arbeitgeberpräsident Thomas Lambusch:
"Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern spricht mit einer Stimme."

Thomas Lambusch, Arbeitgeberpräsident der Vereinigung der Unternehmensverbände für MV e.V. (VU), konnte auf der heutigen Mitgliederversammlung im Tagungshotel der Wirtschaft, Schloss Hasenwinkel, die Mitgliedsverbände Nr. 42 und 43 begrüßen:

Kurzarbeit ist wichtiger Symptomdämpfer

· Vereinigung der Unternehmensverbände unterstützt Kurzarbeit als Alternative zu Entlassungen.
· Weitere Entlastung der Arbeitgeber wichtig
· Keine neuen Hürden aufbauen

Die Arbeitsmarktzahlen für Mai kommentiert heute der Arbeitsmarktexperte der Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern, Jens Matschenz:

Kurzarbeit in schwierigen Zeiten muss Beschäftigung sichern

Die Arbeitsmarktzahlen für April kommentiert heute (30. April 2020) der Arbeitsmarktexperte der Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern, Jens Matschenz:

„Sehr viele Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern haben vorsorglich Kurzarbeit angemeldet oder nutzen diese bereits. Unsere Erwartung ist, dass ein hoher Anteil der angemeldeten Kurzarbeit auch realisiert wird. Damit lassen sich Mitarbeiter in der Corona-Krise in den Betrieben halten.“

Gemeinsame Erklärung des Sozialministeriums und der Sozialpartner Deutscher Gewerkschaftsbund Nord und der Vereinigung der Unternehmensverbände für MV

Sozialministerin Stefanie Drese, der stellvertretende DGB Nord-Vorsitzende Ingo Schlüter und der Geschäftsführer der Vereinigung der Unternehmensverbände Sven Müller weisen in einer gemeinsamen Erklärung auf die seit dem 30. März 2020 bestehende Eltern-Entschädigung in der Corona-Krise hin. Sie werben bei Eltern und Arbeitgebern ausdrücklich dafür, bei Erfüllung der Voraussetzungen diese Möglichkeit der Lohnfortzahlung zu nutzen. Gemeinsames Ziel ist es, besondere Härten abzufedern und Arbeitsplätze zu sichern.

Auch gute Arbeitsmarktzahlen belegen Handlungsbedarf

Vereinigung der Unternehmensverbände unterstützt Arbeitsminister Glawe beim Kurs für mehr innovative Arbeitsplätze

„Die aktuell guten Arbeitsmarktzahlen belegen, dass viele Unternehmen ihre Mitarbeiter auch in Zeiten zurückgehender Konjunkturerwartungen halten wollen. Dennoch offenbart die Konzentration der Beschäftigungszuwächse auf die Bereiche Gesundheits- und Sozialwesen sowie Dienstleistungen, dass bei der Stärkung zukunftsfähiger Bereiche mit deutlich höherer Wertschöpfung noch viel Luft nach oben ist“, erklärte VU-Geschäftsführer Jens Matschenz heute in Schwerin.

Doppeltes Jubiläum am 26. März 2020 - 20 Jahre Girls’Day und 10 Jahre Boys’Day

Gemeinsame Pressemitteilung der VU und des DGB Bezirk Nord

Vier Wochen früher als üblich finden die bundesweiten Aktionstage Girls´Day und Boys´Day 2020 statt. Wegen der Osterferien öffnen bereits am 26. März Unternehmen und Einrichtungen ihre Türen und laden Schülerinnen bzw. Schüler ein, sich selbst ein Bild von vermeintlich untypischen Berufen und Studienrichtungen zu machen und sich auszuprobieren.

Downloads

Logos

Pressebilder