Pressebereich

Herzlich willkommen im Bereich für Presseinformationen und -​anfragen!

Die Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern e.V. (kurz: VU) ist der Dachverband von derzeit 50 Arbeitgeber-, Wirtschafts-, Fach- und Regionalverbänden.
Mit ihren über 5.600 Mitgliedern und gut 340.000 Beschäftigten vertritt die VU die Interessen der Arbeitgeber Mecklenburg-Vorpommern gegenüber der Politik in Land und Bund, den Verwaltungen sowie den Medien und der Öffentlichkeit.
Die VU ist die Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) und der Landesverband der Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände (BDA).

Ihre Ansprechpartner

Sven Müller

Sven Müller
Geschäftsführer
Press­esprech­er

+49 385 6356 - 142 +49 385 6356 - 151 mueller@vumv.de
Karin Kinzel

Karin Kinzel
Assistenz
GF Sven Müller

+49 385 6356 - 141 +49 385 6356 - 151 kinzel@vumv.de

Pressemitteilungen

DEHOGA MV-Chef Lars Schwarz als Nachfolger von VU-Arbeitgeberpräsident Thomas Lambusch nominiert

Lambusch zieht sich zum Jahresende aus der ersten Reihe der VU zurück. Schwarz einstimmig vom VU-Präsidium als Nachfolger vorgeschlagen.

Wirtschaft fordert Verbesserungen zur Sicherung der Berufsbildung

  • OECD-Bericht belegt Vorteil der dualen Ausbildung
  • Unternehmen fordern Tempo beim Azubi-Ticket für MV
  • Massive Investitionen in Berufsschulen nötig

Kein Baustopp für Nord Stream 2 zulassen

· Wirtschaft warnt vor Baustopp
· Schäden aus einem Projektabbruch wären schwer einzuschätzen

Die Dachorganisation der Arbeitgeber in Mecklenburg-Vorpommern warnt davor, den Bau der Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 kurz vor der Fertigstellung zu stoppen.

Verlängerung der Kurzarbeitergeldregelungen hilft Arbeitsplätze zu sichern

• Erstattung von SV-Beiträgen entlastet Unternehmen
• Kritik an praxisferner Kopplung von Kurzarbeitergeld an Weiterbildung

Die Arbeitgeber in Mecklenburg-Vorpommern begrüßen die unlängst von der Berliner Koalition beschlossene Verlängerung erleichterter Kurzarbeitsreglungen bis Ende 2021. Eine vollständige Erstattung von Sozialversicherungsbeiträgen in der zweiten Jahreshälfte mit einem Zwang zur Weiterbildung zu verknüpfen, wird allerdings kritisiert.

Coronabedingter Anstieg der Arbeitslosigkeit setzt sich nicht fort

· weiterhin intensiv genutzte Kurzarbeit
· wichtige Unterstützungsmaßnahmen der Landesregierung helfen Arbeitsplätze zu sichern

Die Arbeitsmarktzahlen für Juli kommentiert heute Jens Matschenz, Geschäftsführer für Wirtschaft und Arbeit der Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern:

Jetzt die Chance ergreifen – Ausbildung sichert Zukunft

Gemeinsame Pressemitteilung

Bildungsministerin Bettina Martin hat die Jugendlichen im Land aufgerufen, sich jetzt auf einen Ausbildungsplatz zu bewerben. „Es gibt noch mehrere Tausend freie Ausbildungsplätze in Mecklenburg-Vorpommern. Trotz der Corona-Krise stehen die Betriebe im Land für Auszubildende bereit. Denn für sie ist es gerade jetzt sehr wichtig, gute Fachkräfte für die Zukunft auszubilden“, sagte Martin.

Corona vereint die Wirtschaft in MV

Arbeitgeberpräsident Thomas Lambusch:
"Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern spricht mit einer Stimme."

Thomas Lambusch, Arbeitgeberpräsident der Vereinigung der Unternehmensverbände für MV e.V. (VU), konnte auf der heutigen Mitgliederversammlung im Tagungshotel der Wirtschaft, Schloss Hasenwinkel, die Mitgliedsverbände Nr. 42 und 43 begrüßen:

Kurzarbeit ist wichtiger Symptomdämpfer

· Vereinigung der Unternehmensverbände unterstützt Kurzarbeit als Alternative zu Entlassungen.
· Weitere Entlastung der Arbeitgeber wichtig
· Keine neuen Hürden aufbauen

Die Arbeitsmarktzahlen für Mai kommentiert heute der Arbeitsmarktexperte der Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern, Jens Matschenz:

Downloads

Logos

Pressebilder